Aktuelles

Nicht jede Überstunde muss bezahlt werden

Das Bundesarbeitsgericht hat am 26.06.2019 (Az. 5 AZR 452/18) präzisiert, unter welchen Voraussetzungen eine pauschalierte Abgeltung von Überstunden in Betriebsvereinbarungen getroffen werden kann. Schon bislang galt, dass nicht jede Mehrarbeit zu vergüten war. (vgl. BAG Urt. v. 21.09.2011, Az. 5 AZR 629/10). Das Bundesarbeitsgericht entschied nun, dass Betriebsvereinbarungen hinreichend bestimmt regeln müssen, unter welchen Voraussetzungen Mehrarbeit ausgeglichen wird und dass dabei der betriebsverfassungsrechtliche Gleichbehandlungsgrundsatz nicht verletzt werden darf. Im aktuell entschiedenen Fall sah eine Gesamtbetriebsvereinbarung vor, dass Gewerkschaftssekretäre, die regelmäßig Mehrarbeit leisten, als Ausgleich neun freie Arbeitstage im Jahr erhalten. Die anderen Beschäftigten erhielten hingegen für jede geleistete Überstunde einen Anspruch auf einen Freizeitausgleich von einer Stunde und 18 Minuten bzw. auf eine entsprechende Überstundenvergütung.

Kontakt

Dr. Beate Wegmann & Frank Wegmann
Rechtsanwälte

Südliche Münchner Str. 68
82031 Grünwald
Telefon (089) 356 4770 90
Fax (089) 356 4770 99
kanzlei@wegmann-anwaelte.de

Zweigstelle

Mittlere Ebenhalde 11
88142 Wasserburg
Telefon (08382) 889 91 20
Fax (08382) 889 91 21
kanzlei@wegmann-anwaelte.de

Haben Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen?*

14 + 9 =

* Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an kanzlei@wegmann-anwaelte.de widerrufen. Alle Webseiten mit Kontaktformularen sind gesetzlich zu diesen Hinweisen verpflichtet.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück